Datenvalidierung und Digitalisierung: Lieferketten neu definieren

Article by Achilles

Die Digitalisierung verändert die Lieferketten auf der ganzen Welt radikal. Neue Technologien verdrängen etablierte Praktiken und bringen neue Wege der Zusammenarbeit und Entscheidungsfindung mit sich. Dieser Trend hat erhebliche Auswirkungen auf die meisten Branchen, da Unternehmen diese Technologien nutzen, um sich einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen und die Effizienz zu steigern.

Egal welche Ziele Sie verfolgen, an der Digitalisierung kommen Sie nicht mehr vorbei. Die Kluft zwischen Unternehmen, die die Digitalisierung der Lieferkette erfolgreich implementieren, und jenen, die es nicht tun, wird immer größer. Wie also können Einkäufer bestmöglich von der Digitalisierung profitieren?

Sie sind nur so gut wie Ihre Daten
Die Einführung der Digitalisierung in die Lieferkette erfordert saubere Daten. In den letzten Jahren waren Unternehmen vor allem bestrebt, so viele Daten wie möglich zu erfassen. In einigen Fällen hat dies zu übermäßig komplizierten Prozessen geführt, die die Fähigkeit, praktisch umsetzbare Erkenntnisse zu gewinnen, eher beeinträchtigen.

Wenn Sie sich kein klares Bild davon machen können, wie Ihre Lieferketten funktionieren, wird es schwierig sein, die Auswirkungen der Digitalisierung zu ermitteln. Eine gute Datenvalidierung verbindet Sie mit jedem Teil Ihrer Betriebsabläufe und zeigt Ihnen genau, wie sie tagtäglich funktionieren.

Fertigungslieferketten und Big Data
Hersteller haben sich das Internet der Dinge (IoT) in großem Stil zu eigen gemacht. So hat die Industrie im Jahr 2018 189 Mrd. USD in IoT-Lösungen investiert, um die Daten effektiver zur Verbesserung nahezu aller Teile der Fertigungslieferkette zu nutzen. Von der Anlagenverwaltung und Gerätewartung bis zur Qualitätskontrolle und Abfallreduzierung werden Prozesse durch die Digitalisierung rationalisiert und optimiert.

Die Einführung von KI und maschinellem Lernen unterstützt Hersteller und ihre Lieferanten bei der Datenvalidierung und der Gewinnung praktisch umsetzbarer Erkenntnisse. Insbesondere steigt die Produktionskapazität, gleichzeitig werden die Kosten durch eine effizientere Nutzung von Materialien reduziert. Die Digitalisierung der Lieferkette unterstützt die Fertigungsindustrie beim Übergang zu einem „Manufacturing-as-a-Service“-Modell, das Flexibilität und Anpassungsfähigkeit in den Vordergrund stellt.

Höhere Effizienz, geringere Kosten
Die petrochemische Lieferkette ist ein Beispiel dafür, wie eine Branche ihre Herausforderungen mit Technologie bewältigt. Unter dem Druck hoher Preise und eines harten Wettbewerbs treibt die Digitalisierung die Effizienz voran und ermöglicht ein besseres Kostenmanagement.

Die Nachverfolgung von Ausrüstung wie Behältern, Ventilen und Pumpen ermöglicht es den Betreibern, ihre Anlagen besser zu nutzen, den Verwaltungsaufwand zu reduzieren und die Zuverlässigkeit und Qualität ihrer Sendungen zu kontrollieren. Einige Betreiber beginnen sogar mit der Einführung von selbstfahrenden LKW auf ihrem Gelände, und für die Betriebsbegehung werden zunehmend Drohnen eingesetzt.

Entfesselung der Digitalisierung
Bei angemessener Verwaltung und Implementierung kann die Supply-Chain-Digitalisierung beträchtlichen Mehrwert für die Lieferketten aller Branchen schaffen.

„Von der Präqualifizierung bis hin zu Lösungen wie Crowdsourcing und integriertem ‚Source-2-Pay‘ muss das Lieferkettenmanagement heute vollständig digital und vernetzt sein“, so Javier Caravantes, Vorstandsmitglied von Achilles Ambassadors und ehemaliger Einkaufsberater für Petrochemie-Unternehmen wie Naturgy und Cepsa.

„Unternehmen, die nicht mithalten können, laufen Gefahr, nicht nur ihre direkten Mitbewerber aus den Augen zu verlieren, sondern auch kleinere und agilere Start-ups, die die Macht der Digitalisierung verstehen und die wirtschaftliche Stärke von traditionell geführten Unternehmen herausfordern.“

Unsere Gemeinschaften verschaffen Einkäufern und Lieferanten nicht nur Zugang zu der Art von sauberen Daten, die sie benötigen. Gleichzeitig fördern wir eine Kultur der digitalen Innovation und geben Best-Practice-Empfehlungen weiter.

Lieferketten verändern sich in allen Branchen und in allen Teilen der Welt. Die Digitalisierung könnte auch alle Aspekte Ihrer Betriebsabläufe verändern. Unternehmen, die sich diesen Veränderungen anpassen und sie aktiv für die Unternehmenstransformation nutzen, sichern sich einen Wettbewerbsvorteil.



Erhalten Sie jeden Tag spannende Hintergrundartikel in Ihrem Postfach

Abonnieren