Transparente Lieferketten, verantwortungsbewusste Beschaffung und Rechenschaftspflicht:

Article by Achilles

Die Schlüssel zu positiven Veränderungen im Energiesektor

Die diesjährige AchillesLive-Konferenz für nordeuropäische Energieversorger mit den Schwerpunkten erneuerbare Energien und verantwortungsbewusste Beschaffung war von einer optimistischen Stimmung geprägt. Die Unternehmen betonten ihr Verantwortungsbewusstsein für die Schaffung einer besseren Zukunft, die sie als gemeinsame Verantwortung von Unternehmen und politischen Entscheidungsträgern sehen. Können die Hauptakteure der Region eine führende Rolle bei der Förderung positiver Veränderungen in der Welt übernehmen?

„Noch nie zuvor in der 20-jährigen Zusammenarbeit mit Energieversorgern habe ich solch ein Gefühl von Motivation und Leidenschaft, Engagement und Begeisterung verspürt.“ So die Worte von Halvard Homme, Achilles Director für die nordischen Länder. Dabei bezieht er sich auf die vierte AchillesLive-Konferenz, die am 18. und 19. September in Oslo stattfand und die Herausforderungen der Transformation von Energieversorgern in ganz Nordeuropa zum Schwerpunkt hatte. Dies umfasste auch die als „grüne industrielle Revolution“ bezeichneten Investitionspläne der Regierungen, mit denen diese eine grundlegende Rolle im Bereich der erneuerbaren Energien spielen möchten. Beide Tage waren von einigen klaren, wiederkehrenden Themen zum weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien geprägt, wobei im gesamten Verlauf die Entwicklung transparenter Lieferketten und verantwortungsvoller Beschaffungsrichtlinien zu den Top-Themen gehörten.

Transparente Lieferketten – wir sind nur so stark wie unser schwächstes Glied

„Wir sind eine Nation der erneuerbaren Energien“, sagte Kjell-Børge Freiberg, norwegischer Minister für Öl und Energie. „Unser Anteil an erneuerbaren Energien beträgt 70 Prozent – die EU soll im nächsten Jahr ein Ziel von gerade mal 20 Prozent erreichen. Und während bei uns Strom die Hälfte des gesamten Energieverbrauchs ausmacht, ist es in der EU weniger als ein Viertel.“

„Wir werden Norwegen als Energienation entwickeln, mit der ganzen Tragweite, die dies für die Gesellschaft, für Arbeitsplätze und für die Branche hat. Und uns um das Wohl unserer kommenden Generationen kümmern“, so Freiberg.

Lieferketten sind global, nicht lokal oder regional. In manchen Regionen sind die Fortschritte jedoch wesentlich langsamer als in anderen.

„Einige Teile der Welt müssen noch aufwachen – und die Tatsache, dass manche Regionen hinterherhinken, stellt ein eindeutiges Risiko für Unternehmen auf der ganzen Welt dar“, so Katie Tamblin, Head of Product, Achilles, und Gastgeberin der Veranstaltung. „Ein Einkäufer ist nur so stark wie das schwächste Glied in seiner Lieferkette. Wenn nur ein einziges Unternehmen nicht vollständig mit Ihren Zielen oder Richtlinien in Bezug auf verantwortungsbewusste Beschaffung übereinstimmt und in diesem Punkt versagt, können Sie Ihre selbstgesetzten Standards nicht erfüllen.“

Transformation in der Lieferkette

Dies ist ein besonders wichtiger Aspekt, wenn man bedenkt, dass einer aktuellen Deloitte-Studie zufolge nur 6 % der Beschaffungsleiter weltweit über eine durchwegs transparente Lieferkette verfügen und bei zwei Dritteln nur wenig oder gar keine Transparenz über ihre Tier-1-Lieferanten hinaus herrscht.

„Eine transparente Lieferkette ist der Schlüssel zur Transformation“, rät Katie Tamblin. „Kenntnisse über Ihre Lieferkette zu gewinnen und auf jeder Ebene schnell feststellen zu können, ob ein Lieferant geeignet ist, mit Ihnen Geschäfte zu tätigen, sind unerlässliche Voraussetzungen für die Art von Transformation, auf die viele Unternehmen hinarbeiten. Und dies wird dazu beitragen, leistungsschwache Lieferanten entweder ganz aus der Branche zu drängen oder – bestenfalls – zu einer Verbesserung ihrer Praktiken zu bewegen.“

Es gibt Unternehmen, die auf einer anderen Ebene an anderen Transformationsstrategien arbeiten, wie Katie bemerkt: „Es geht nicht nur um Energieversorger, die auf erneuerbare Energien umsteigen, und Energieunternehmen, die sich völlig neu erfinden – auch wenn diese Entwicklung in ihrer Vision, ihrem Umfang und ihren Zielen bemerkenswert ist. Ich meine auch Unternehmen wie IBM und Darkbeam, ein Spezialist für Digital Protection, die KI- und Cybersicherheit-Lösungen entwickeln, die speziell für die Verringerung von mit der Transformation der Lieferkette verbundenen Risiken konzipiert sind.“

Zusammenarbeit zum gemeinsamen Vorteil

Helle Herk-Hansen, VP Environment Vattenfall, sprach auf der Veranstaltung darüber, wie Coca-Cola European Partners und Vattenfall mit einer klaren Botschaft zusammenarbeiten: binnen einer Generation komplett auf fossile Brennstoffe zu verzichten. „Partnerschaften sind wichtig, um eine Zukunft ohne fossile Brennstoffe zu gewährleisten“, so Helle. Diese starke Partnerschaft ist ein gutes Beispiel dafür, wie Zusammenarbeit sektorübergreifend mit dem gemeinsamen Ziel einer nachhaltigeren Zukunft funktionieren kann.

Halvard Homme ist der Ansicht, dass die Ermöglichung von Zusammenarbeit ein wichtiger Aspekt ist, um die Transformation voranzutreiben. Er sagt: „Seit vielen Jahrzehnten konzentriert sich Norwegen auf die Offshore-Öl- und Gasförderung und hat ein umfassendes Know-how in den diesbezüglichen Technologien, technischen Herausforderungen und Fragen des Arbeitsschutzes aufgebaut.“

„Unternehmen sollten bestrebt sein, ihr Know-how zu erneuerbaren Energien und zur verantwortungsbewussten Beschaffung weiterzugeben und so dazu beizutragen, den wirtschaftlichen und infrastrukturellen Wandel voranzutreiben, der im Bereich der erneuerbaren Energien so dringend erforderlich ist.“

Halvard muss nicht lange überlegen, um einen weiteren wichtigen Aspekt für das Vorantreiben des Wandels bei den erneuerbaren Energien aufzuzeigen: die Rechenschaftspflicht. „Energieversorger fühlen sich in Bezug auf den Wandel sowohl verantwortlich als auch rechenschaftspflichtig“, sagt er. „Ich für meinen Teil bin jedenfalls sehr stolz auf den Vorsprung, den diese Unternehmen und ihre Branche vor allem in den nordischen Ländern haben.

AchillesLive 2020 – Barcelona



Erhalten Sie jeden Tag spannende Hintergrundartikel in Ihrem Postfach

Abonnieren