Fünf Schritte zur Umsetzung der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung

11 May 2018
Artikel von Achilles

Die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals – SDGs) wurden bei der letzten Vollversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet. Dieser Maßnahmenplan „der Menschen, durch die Menschen und für die Menschen“ wird die Strategien von Unternehmen von heute bis 2030 beeinflussen.

Die SDGs konzentrieren sich auf unternehmerische Nachhaltigkeit und werden sich daher erheblich auf das globale Lieferkettenmanagement auswirken.

Hier unsere fünf Schritte, um die SDGs zu befolgen:

Verstehen und umsetzen

Organisieren Sie SDG-Schulungen für Management und Beschäftigte und fördern Sie Initiativen, die das Bewusstsein in Ihrer Lieferkette steigern. Dies hilft allen Beteiligten, die Ziele zu verstehen und umzusetzen.

Überprüfen der aktuellen Situation

Prüfen Sie die aktuellen Abläufe und die Organisationen in Ihrer Lieferkette – halten Sie Ausschau nach Befolgung bzw. Nichtbefolgung der SDG-Empfehlungen. Dies hilft Ihnen, einen SDG-Implementierungsplan zu erstellen, der für Ihr Unternehmen relevant ist.

Ziele setzen

Wie das UN Global Compact-Netzwerk in der letzten Audit-Arbeitsgruppe darlegte, erfordern die SDGs Engagement und Mitwirkung von jeder Abteilung eines Unternehmens.

Legen Sie interne Ziele fest und entwickeln Sie eine öffentliche SDG-Strategie mit Zielsetzungen und Verpflichtungen speziell für Ihr Unternehmen. Im Deloitte-Bericht „2030 Purpose: Good business and better future“ finden sich Beispiele für Strategien, die Großunternehmen bereits entwickelt haben, um die nachhaltigen Entwicklungsziele umzusetzen.

Die Ziele auf Ihre Lieferkette ausdehnen

Der beste Weg, die aktualisierte Strategie auf die gesamte Lieferkette anzuwenden, sind Initiativen wie umfassende Schulungen für Lieferanten und ein transparenter Berichtsprozess für Fälle der Nichtbefolgung in der Lieferkette.

Lieferanten-Audits sind ein wichtiges Instrument für die Beurteilung der Lieferkette, damit Sie sicher sein können, dass Ihre Lieferanten die SDGs befolgen.

Kommunikation und Berichterstattung

Ihre Nachhaltigkeitsberichte sollten jederzeit verfügbar sein – auf Ihrer Website und in Unternehmensmitteilungen ebenso wie in einem spezifischen SDG-Report.

Sie möchten mehr erfahren? Lesen Sie unseren Artikel zur Aufdeckung und Eliminierung moderner Sklaverei in der Lieferkette.


Teilen


Erhalten Sie jeden Tag spannende Hintergrundartikel in Ihrem Postfach

Abonnieren