Article

Es weihnachtet sehr – und zwar nachhaltig …

Bereits letztes Jahr dachten wir, dass es ein schwieriges Jahr für den Weihnachtsmann sein würde. Damals war jedoch noch nicht absehbar, welche Herausforderungen das Jahr 2021 für die Lieferkette mit sich bringen würde. Das ganze Jahr über gab es Störungen in der globalen Lieferkette, Warnungen vor sektorübergreifenden Engpässen und unerwartete Herausforderungen wie die Blockade des Suezkanals, die selbst den besten Supply Chain Manager nachdenklich stimmen würden. Wie wir bereits festgestellt haben, ist der Weihnachtsmann der ultimative globale Lieferkettenmanager. Was aber hat er sich seit dem 1. Januar 2021 ausgedacht und welche Maßnahmen hat er ergriffen, um die Nachhaltigkeit und Resilienz seiner Lieferkette sicherzustellen und für eine effektive und pünktliche Lieferung der Weihnachtsgeschenke zu sorgen?

Daten: Der Weihnachtsmann betreibt das älteste datengesteuerte Unternehmen der Welt. Anhand der Daten, die er aus den Wunschlisten der Kinder erhält – und er prüft sie immer doppelt – weiß er, welche Geschenke in diesem Jahr angesagt sind. Dies ermöglicht ihm eine vorausschauende Planung bei der Beschaffung seiner Produkte und Spielwaren.

Überblick über die Lieferkette: Mit Tausenden von Jahren Erfahrung im Liefergeschäft hat der Weihnachtsmann einen vollständigen Überblick über seinen Lieferantenstamm sowie die notwendigen Einblicke, um auf eine ganze Bandbreite alternativer und präqualifizierter Lieferanten zuzugreifen.

Praktizierte Nachhaltigkeit für eine effektive Beschaffung: Aktuelle Daten von Achilles ergeben, dass 52 % der Unternehmen immer noch keine Strategie zur Verringerung der Kohlendioxidausstoßes haben. Diese Daten zeigen auch, dass 40 % der Unternehmen die Suche nach nachhaltigen Lieferanten als ihre größte Herausforderung im Beschaffungswesen betrachten. Der Weihnachtsmann hingegen bezieht seit Jahrtausenden seine Spielwaren und Geschenke aus der ganzen Welt nach ethischen Gesichtspunkten und begrenzt seinen CO2-Fußabdruck durch Nearshoring. Laut IQAir hat Finnland, wo sich die Weihnachtszentrale befindet, die fünftbeste Luftqualität der Welt. Der Weihnachtsmann muss einer der größten Hersteller und Arbeitgeber Finnlands sein. Wir sind überzeugt, dass er die ehrgeizigen Umweltziele Finnlands, das bis 2050 kohlenstoffneutral werden will, mittragen wird.

Gewährleistung ethisch einwandfreier Beschäftigungspraktiken: Letztes Jahr sind wir der Frage nachgegangen, ob die Werkstatt des Weihnachtsmanns einem Achilles-Audit der Arbeitspraxis standhalten würde. Aufgrund von COVID-19 und der Geheimhaltung seines Betriebs in Lappland war es jedoch schwierig, einen Achilles-Prüfer für ein Vor-Ort-Audit und eine Befragung der Elfen-Mitarbeiter einzusetzen.

In Anbetracht all der Turbulenzen der jüngsten Vergangenheit und der vorhergesagten Engpässe glauben wir, dass der Weihnachtsmann viele Empfehlungen, die das Team von Achilles Einkäufern und Lieferanten zur Gewährleistung der Versorgungssicherheit gegeben hat, bereits in die Praxis umgesetzt hat. Mit welchem Erfolg, werden wir aber erst an Heiligabend wissen.


You might be also interested in…

Erhalten Sie jeden Tag spannende Hintergrundartikel in Ihrem Postfach

Abonnieren